Châteauneuf les Bains

räge, mitten im Tal der Sioule gelegen, profitiert Châteauneuf-les-Bains seit Jahrtausenden von einer besonders günstigen geographischen Lage. Abgeschirmt vom Lärm und der Luftverschmutzung der Städte erstreckt sich die kleine Gemeinde mit 300 Einwohnern über zahlreiche Weiler, die sich zwischen zwei Brücken im Abstand von 4 km verteilen. Seinen ganz besonderen Charme bringt ihm die Sioule, dieser wilde fruchtbare Fluss, der hier ein heiteres Tal mit unerwartet auftauchenden beeindruckenden Schluchten in üppigen Wiesen durchströmt.
Ihre Hänge mit zahlreichen Wegen sind das Traumreich der Wanderer und Spaziergänger. Sie sehen, wie sich Laubbäume, Nadelhölzer und Felsen abwechseln und zu allen Jahreszeiten, einen Wechsel der Landschaft mit vielen, durch kühle und dunkle Erosionstäler unterbrochenen Aussichtspunkten.
Auch für Geologen ist die Landschaft bemerkenswert mit zwei Flussufern aus verschiedenartigem Gestein und mehreren Spalten die die 22 gefassten Quellen verursachen, die sich zu beiden Seiten der Sioule verteilen.
Diese kohlesäurehaltigen Quellen teilen sich in zwei Gruppen auf: die kalten Mineralquellen, deren Wasser vor Ort in Flaschen abgefüllt und als Tafelwasser verkauft wird. Es ist wegen seiner Geschmacksqualität und der verdauungsfördernden Wirkung sehr begehrt. Die warmen Quellen sind seit galloromanischen Zeiten bekannt und bilden die Grundlage für die Kuren des Thermalbades von Châteauneuf. Seit mehr als einem Jahrhundert kuriert man dort Rheuma und ganz allgemein Krankheiten, die mit dem Bewegungsapparat zusammenhängen. Fitnesstraining wird ebenfalls gemacht und von den Touristen zunehmend geschätzt.
Trotz seiner geringen Größe ist Châteauneuf nicht nur ein Thermalbad, sondern auch ein grüner Ferienort mit vielfältigem Reiz. Neben dem Thermalbad und dem kirchlichen Kulturgut, ist es die reizvolle Landschaft: Vignole, die Halbinsel Saint-Cyr, der Charlemagnefelsen das Weltende (Bout du Monde) ... Châteauneuf ist auch das Paradies für Angler und bietet sportliche Aktivitäten an: Rundwege für Wanderer, Rundwege für Mountainbikes, Reitausflüge, Kanu- und Kajakfahren, Bogenschießen und Klettern (78 Routen aller Schwierigkeitsgrade im Naturgelände). Schlussendlich organisiert das Tourismusbüro von Mai bis September täglich Freizeitprogramme für Touristen und Kurgäste
Partnergemeinden in Frankreich

Kontakt

Gemeinde Hohentengen
Beizkofer Straße 57
88367 Hohentengen

(07572) 7602-0
info@hohentengen-online.de

Vier Länderregion Bodensee

© 2016 Gemeinde Hohentengen | neue partner - kommunikation & marketing