Weitere Lockerungen und Festschreibungen

30.05.2020

für Schulen, stationäre und teilstationäre Einrichtungen, Freiteitparks. Indoor-Freizeiteinrichtungen, Gastronomie und Veranstaltungen.

Diese betreffen die unterschiedlichsten Bereiche:

Schulen

  • Ab 15. Juni 2020 wird der Unterricht an den öffentlichen Schulen sowie den Ersatzschulen wieder aufgenommen.
  • Präsenzunterricht insoweit eingerichtet werden, als es die Grundsätze des lnfektionsschutzes und die Hygienehinweise des Kultusministeriums zulassen.
  • Schulmensen dürfen wieder betrieben werden.
  • Schulische Sportanlagen und Sportstätten können wieder genutzt werden.

HIER finden Sie die neue "Corona-Verordnung Schule" im Detail

Stationäre- und teilstationäre Einrichtungen

Ab 02. Juni 2020 ist das Betreten von Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und vergleichbaren Einrichtungen sowie Unterstützungsangeboten im Vor- und Umfeld von Pflege zu Besuchszwecken wird in der neuen "Corona-Verordnung Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen" für die entsprechenden Einrichtungen gemeinsam geregelt und setzt gleichzeitig die Corona-Verordnung Besuchsregelungen vom 14. Mai 2020 und die Corona-Verordnung Tages- und Nachtpflege sowie Unterstützungsangebote vom 22. Mai 2020 außer Kraft.

HIER finden Sie die "Corona-Verordnung Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen" im Detail

Freizeitparks

Freizeitparks dürfen ab dem 29. Juni 2020 wieder öffnen sofern der Betreiber einrichtungsspezifischen Hygienekonzept, das die örtlichen Gegebenheiten berücksichtigt, entwickelt, umsetzt und auf Verlangen den zuständigen Behörden vorzeigen kann.

HIER finden Sie die "Corona-Verordnung Freizeitparks" im Detal.

Indoor-Freizeiteinrichtungen

Für die Anbieter von Freizeitaktivitäten liegt jetzt auch die ab 29. Mai 2020 gültige "Corona-Verordnung Indoor-Freizeitaktivitäten" vor. Auch hier müssen die Betreiber ein entsprechendes Hygienekonzept entwickeln und vorlegen können.
Auch hier gilt: Keine Showeffekte durch Aerosole oder Luftströme.
Gastronomischer Betrieb ist erlaubt wenn die "Corona-Verordnung Einzelhandel" eingehalten werden.
Auch die Verkauf von Souvenirs ist möglich wenn für diesen Bereich die "Corona-Verordnung Einzelhandel" eingehalten werden kann.

HIER finden Sie die "Corona-Verordnung Indoor-Freizeiteinrichtungen" im Detail

Gaststätten.

Die neue "Corona-Verordnung Gaststätten" gilt ab 30. Mai 2020 bzw. 02. Juni 2020 (betr. Cubs und Diskotheken) gleichwohl für Speisegaststätten und Schwankwirtschaften - ab jetzt ist nur noch von Gaststätten die Rede und regelt deren bestuhlten Außenbereiche.
Clubs, Diskotheken und Shisha-Bars dürfen ab 02. Juni 2020 wieder öffnen. Allerdings dürfen Mundstücke und Schläuche beim Rauchen einer Shisha nicht durch mehrere Personen gemeinsam genutzt werden. 

HIER finden Sie die vom 30. Mai bis 01. Juni 2020 gültige "Corona-Verordnung Gaststätten" im Detail
HIER finden Sie die ab 02. Juni 2020 gültige "Corona-Verordnung Gaststätten" im Detail

Veranstaltungen

Ab dem 29. Mai 2020 sind öffentliche Kulturveranstaltungen - Theater- und Tanzaufführungen, Freilichttheater, Festivals, Kinos und Orchester - sowie Veranstaltungen von Vereinen, Parteien, Behörden und Betreiben wieder zulässig. Ebenso sind Messen, Ausstellungen und Spezialmärkte wieder möglich.

Dabei gelten folgende Regelungen:

  • weniger als 100 Teilnehmer (ohne Personal. Techniker und Mitwirkende)
  • wo immer möglich ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten - ansonsten gilt die Maskenpflicht.
  • es müssen Sitzplätze mit ausreichend Abstand (1,5 Meter) zugewiesen werden.
  • Die personenbezogenen Daten der Teilnehmer müssen dokumentiert werden.
  • Tanzen und singen ist nicht erlaubt.
  • Die Teilnehmer müssen durch Aushang über die geltenden Abstands- und Hygieneregelungen hingewiesen werden.
  • Eine Bezahlung soll nach Möglichkeit bargeldlos erfolgen.
  • Der Veranstalter muss ein veranstaltungsspezifisches Hygienekonzept erstellen (für Details siehe § 2, Absatz 12, Sätze 1-5).
  • Besondere Regelungen für die Beschäftigten eingehalten werden (siehe § 3)
  • Von den zuständigen (regionalen) Behörden können weitere Maßnahmen angeordnet werden

HIER finden Sie die "Corona-Verordnung Veranstaltungen" im Detail

Für alle Einrichtungen gilt natürlich dass auf die Einhaltung der allgemeinen Hygieneregeln von Besuchern nd Betreibern in besonderem Maße zu achten ist. Ebenso gelten Maskenpflicht und das Abstandsgebot.
Und nicht vergessen: Bei allen Einrichtungen müssen von den Gästen peronenbezogene Daten erhoben und zur Auskunftserteilung an das Gesundheitsamt oder die Ortspolizeibehörde für die Dauer von vier Wochengespeichert werden.

Ab dem 09. Juni 2020 soll es eine weitere Lockerung für private Veranstaltungen geben. Ab diesen Zeitpunkt sind maximal 20 Teilnehmer möglich. Diese Beschränkung soll nicht für Verwandte gelten. Verwandte werden aber auf die Zahl der Gesamtteilnehmer angerechnet.
In gemieteten Räumen sollen dann bis zu 99 Teilnehmern erlaubt sein.

Und HIER gibt es noch die am 29. Mai 2020 aktualisierten Auslegungshinweise des Wirtschaftsministeriums zur Vorona-Verordnung.

Kontakt

Gemeinde Hohentengen
Beizkofer Straße 57
88367 Hohentengen
Tel. 07572 / 760-20

Vier Länderregion Bodensee

© 2020 Gemeinde Hohentengen | neue partner - kommunikation & marketing

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen